8 Fehler als Babysitter

8 Fehler als Babysitter

Neu

Bei Babysits, 4 Leseminuten

Teilen:

Wisst ihr, wie viel ihr als Babysitter lernen könnt? Es kann euch helfen elterliche Fähigkeiten zu erwerben, die ihr in der Zukunft nützen könnt. Wenn ihr derzeit an einer Hochschule studiert, um später einen Beruf mit Kinder zu erlangen, dann kann das Babysitten gute Erfahrungen/Fähigkeiten bringen, die ihr in euren Lebenslauf mit einfließen lassen könnt. Die Arbeit mit Kindern ist jedoch eine große Verantwortung und birgt viele Tücken, aber es besteht kein Grund zur Sorge, wir sind hier, um euch zu helfen, die häufigsten Fehler zu überwinden, um sicherzustellen, dass ihr danach eine gute Bewertung erhaltet.

Hier sind 8 Fehler, die man beim Babysitten vermeiden sollte:

1. Verspätung beim Babysittertermin

Zu spät zu einem Babysittertermin zu kommen, kann ziemlich unprofessionell wirken. Deshalb sollt ihr euch im Voraus darauf vorbereiten, um sicherzustellen, dass ihr genügend Zeit habt, um am vereinbarten Ort anzukommen. Fragt vor dem Babysittertermin, welche Aufgaben ihr erledigen müsst, damit ihr bereit seid, wenn der Babysittertermin beginnt.

2. Übermäßige Nutzung eures Telefons

Während man sich um Kinder kümmert, ist es keine gute Idee, am Telefon zu chatten oder auf Social-Media-Plattformen zu surfen. Vergesst nicht, dass ihr für eure Arbeit bezahlt wird, also ist es am besten, eure persönlichen Gespräche für eure Freizeit aufzubewahren. Warum werdet ihr stattdessen nicht mit ein paarlustigen Bastelideen für die Kinder kreativ.

3. Fotos in sozialen Netzwerken veröffentlichen

Auch wenn ihr vielleicht ein Foto eines tollen Rezepts, das ihr gemeinsam mit den Kind kreiert habt auf Instagram teilen möchtet, solltet ihr immer daran denken, dass ihr die Erlaubnis der Eltern einholen müsst, wenn ihr Bilder ihrer Kinder oder ihres Hauses online stellen möchtet.

4. Arbeiten, während ihr krank seid

Es kann frustrierend sein, wenn ihr einen Babysittertermin absagen müsst, aber wenn ihr euch krank fühlt, ist es besser, den Termin abzusagen. Es ist schwieriger, mit energischen Kindern umzugehen, wenn es euch nicht gut geht und es besteht auch das Risiko, dass ihr die Kinder ansteckt, wenn es eine ansteckende Krankheit ist. Wenn ihr euch jedoch gut genug fühlt, um auf die Kinder aufzupassen, sollt ihr in der Nähe der Kinder vorsichtig sein, indem ihr eure Hände wascht und eure Taschentücher entsorgt.

5. Gebrauch von schlechter Sprache

Kinder lernen schneller, als man denkt und können schnell eine unangemessene Sprache erlernen, wenn sie ihr ausgesetzt sind. Ein Babysitter sollte mit gutem Beispiel vorangehen, da ihr ein Vorbild für die Kinder sein solltet, ist es wichtig ihnen keine unangemessene Sprache beizubringen oder Fluchwörter zu vermeiden.

6. Alkoholkonsum

Es kann verlockend sein, ein Glas Wein zu trinken, nachdem ihr die Kinder ins Bett gebracht habt, aber vergesst nicht, dass ihr immer noch Babysitter seid und für die Kinder verantwortlich seid. Ein Kind kann mitten im Schlaf aufwachen und ihr müsst in der Lage sein, euch um das Kind zu kümmern. Es besteht auch die Möglichkeit eines Notfalls, bei dem ihr die Kinder in die nächstgelegene Notaufnahme oder Arztpraxis fahren müsst.

7. Rauchen

Es wird auch empfehlenswert, während des Babysitten nicht zu rauchen, da dies ein schlechtes Beispiel für die Kinder ist und ihre Gesundheit (und eure) schaden kann und von den Eltern oft nicht erlaubt wird. Passivrauchen kann bei Kindern zu Atembeschwerden führen und bei Asthmatikern kann es häufigere und schwerere Asthmaanfälle verursachen.

8. Kinder gegen die Regeln der Eltern verstoßen lassen

Es ist wichtig im Vorfeld abzuklären, welche Aktivitäten die Kindern erlaubt sind zu machen. Wenn die Eltern den Kindern nicht erlauben zum Beispiel Eis zu essen oder fernzusehen, muss der Babysitter ebenfalls diese Regeln befolgen. Lasst die Kinder nie ohne Aufsicht alleine. Kinder können unberechenbar sein und Unfälle können passieren. Babysitten ist ein Job, der viel Verantwortung und eure volle Aufmerksamkeit erfordert, um Unfälle zu vermeiden.

Fehler als Babysitter

Babysitten ist eine äußerst wichtige Rolle, daher verhaltet euch immer professionell. Auf diese Weise werden die Eltern euch eher wieder für euren Dienst buchen und euch vielleicht sogar ihren Freunden empfehlen (ka-ching). Lasst die Kinder wissen, wer der Chef ist und sie müssen euren Anweisungen befolgen. Wenn ihr mehr Hilfe bei der Vorbereitung auf euren Babysitter-Job benötigt, lest unbedingt unseren Artikel über den Umgang mit eurem ersten Arbeitstag.

Wir brauchen deine Hilfe!
Wir ersuchen alle qualifizierten Babysitter, sich anzumelden und ihre aktuelle Verfügbarkeit auf der Babysits Plattform zu aktualisieren. Mehr lesen
Zusammen wollen wir denen helfen, die uns helfen, und zurzeit Bedarf für qualifizierte Babysitter haben: Ärzte, Krankenpfleger, Apotheker und andere, die unsere Bevölkerung tagtäglich unterstützen.
Befolge immer die Richtlinien der lokalen Regierung, basierend auf der aktuellen Situation in deiner Region.